Ausstellungserfolge

Ausstellungsergebnisse Zwinger von der Notburgahöhle:

Treffen auf der Ausstellung in Bayreuth 2007

Treffen auf Ausstellung

Veranstaltungsort :
Hundname :
Datum Veranstaltung Name Richter Bewertung
27.05.2017 12. Speziale BSD Magdeburg Odin von der Notburgahöhle Alfred Klapproth (D) V2 VDH ChA Res CAC Res Offene Klasse
10.09.2016 11. Speziale BSD Zella-Mehlis Odin von der Notburgahöhle Babs Robinson (GB) V3 Offene Klasse
10.09.2016 11. Speziale BSD Zella-Mehlis Quiana von der Notburgahöhle Babs Robinson (GB) SG Offene Klasse
10.09.2016 11. Speziale BSD Zella-Mehlis Lennox von der Notburgahöhle Babs Robinson (GB) V2 Champion Klasse
07.05.2016 Kandel Quiana von der Notburgahöhle Mr. M. Roise Brice / F V2 Offene Klasse
07.05.2016 Kandel Odin von der Notburgahöhle Mr. M. Roise Brice / F V4 Offene Klasse
07.05.2016 Kandel Peyton von der Notburgahöhle Mr. M. Roise Brice / F V1 Offene Klasse
06.12.2015 Wels / Österreich Lennox von der Notburgahöhle Frau Blaha V1 CACA
05.12.2015 Wels / Österreich Lennox von der Notburgahöhle Hr. Sinko V1 CACA CACIB Bester Rüde und BOB
12.09.2015 Dinslaken Odin von der Notburgahöhle Emanuele Boriero (I) V3 Offene Klasse

Treffen auf der Ausstellung in Oberthulba 2008

Ausstellung in Marschalkenzimmern

Zu den Bewertungen bei Hundeausstellungen:

Vergabe des CACIB:

Vom Bewertungsrichter kann vorgeschlagen werden:

CACIB: Der beste Rüde oder die beste Hündin einer Rasse, wenn diese mit "Vorzüglich 1" bewertet sind, unabhängig von der Zahl der Konkurrenten. Mindestalter 15 Monate.

CACIB - Reserve: Der zweitbeste Rüde oder die zweitbeste Hündin einer Rasse, wenn sie mit mindestens "Vorzüglich 2" bewertet sind. Der CACIB Reserve Hund kann aufrücken und auch das CACIB bestätigt bekommen, wenn er am Ausstellungstage mindestens 15 Monate alt war und überprüft wurde, dass der in Vorschlag gebrachte CACIB Hund an diesem Tage bereits den Titel "Internationaler Schönheits-Champion von der FCI zu erkannt bekommen hatte.

Ebenfalls kann der Reserve CACIB Hund aufrücken, wenn der CACIB am Tage der Ausstellung noch nicht 15 Monate alt war oder sonstige Bedingungen nicht erfüllt hat.

Über die endgültige Zuerkennung des CACIB und den Titel "Internationaler Schönheits-Champion" entscheidet die FCI nach den gültigen Bestimmungen.

Auszug aus der VDH-Zuchtrichter-Ordnung:

§7 Formwertnoten und Beurteilungen:

1. Der Zuchtrichter kann folgende Formwertnoten für die Jugend und Offenen Klasse vergeben:

Vorzüglich (V)
Sehr Gut (SG)

Gut (G)

Genügend
Nicht Genügend.

In der Jüngsten - Klasse können folgende Bewertungen vergeben werden:

vielversprechend (VV),

versprechend (V),

wenig versprechend,

"Vorzüglich" darf nur einem Hunde zuerkannt werden, der dem Idealstandard der Rasse sehr nahe kommt, in ausgezeichneter Verfassung vorgeführt wird, ein harmonisches, ausgeglichenes Wesen ausstrahlt, "Klasse" und eine hervorragende Haltung hat. Seine überlegenen Eigenschaften seiner Rasse gegenüber werden kleine Unvollkommenheiten vergessen machen, aber er wird die typischen Merkmale seines Geschlechtes besitzen.

"Sehr Gut " wird nur einem Hund zuerkannt, der die typischen Merkmale seiner Rasse besitzt, von ausgeglichenen Proportionen und in guter Verfassung ist. Man wird ihm einige verzeihliche Fehler nachsehen, jedoch keine morphologischen. Dieses Prädikat kann nur einem Klassehund verliehen werden.

"Gut" ist einem Hund zu erteilen, welcher die Hauptmerkmale seiner Rasse besitzt, aber Fehler aufweist, unter der Bedingung, daß diese nicht verborgen werden.

"Genügend" erhält ein Hund, der seinem Rassetyp genügend entspricht, ohne dessen allgemein bekannte Eigenschaften zu besitzen bzw. dessen körperliche Verfassung zu wünschen übrig lässt.

"Nicht genügend" erhält ein Hund, der nicht dem durch den Standard vorgeschriebenen Typ entspricht, ein eindeutig nicht standardgemäßes Verhalten zeigt, mit einem Hodenfehler behaftet ist, einen erheblichen Zahnfehler oder eine Kieferanomalie aufweist, einen Farb- und/oder Haarfehler hat oder eindeutig Zeichen von Albinismus erkennen läßt. Dieser Formwert ist ferner dem Hund zuzuerkennen, der einem einzelnen Rassemerkmal so wenig entspricht, dass die Gesundheit des Hundes beeinträchtig ist. Mit diesem Formwert muss auch ein Hund bewertet werden, der nach dem für ihn geltenden Standard einen schweren bzw, disqualifizierenden Fehler hat.

2. Ohne Bewertung darf nur der Hund aus dem Ring entlassen werden, dessen Gangwerk, Gebäude, Gebiss, Haarkleid, Hoden, Rute usw. nicht durch den Zuchtrichter beurteilt werden kann oder wenn sich am vorgeführten Hund spuren von Eingriffen oder Behandlungen feststellen lassen, die einen Täuschungsversuch wahrscheinlich machen. Dasselbe gilt, wenn der Zuchtrichter feststellt, dass ein operativer Eingriff am Hund vorgenommen wurde (z.B. Lid-, Ohr-, Rutenkorrektur), der über die ursprüngliche Beschaffenheit hinwegtäuscht. Der Grund für die Beurteilung "ohne Bewertung" ist im Richterbericht anzugeben.

Ausstellung in Bayreuth

 

Galerie

Suche

Seiten Status

Letzte Änderung am:
Son, 12. November 2017, 20:40